Spanish Teaching, Our blog for teachers and students of Spanish

Home Page » Post

« Next Article: Introducing the New Pan-Hispanic Dictionary
» Previous Article: Racing in Salamanca

Wednesday, November 9, 2005 (read 1607 times)
 

Bildungsurlaub in Spanien

by Mirjam

Verbinde Deinen Sprachkurs mit einem Bildungsurlaub!

Sobald der Arbeitnehmer nachweisen kann, dass er regelmässig an mehr als 5 Tage der Woche arbeitet, können bis zu 12 Tage für einen Bildungsurlaub verwendet werden.

Unter dem Begriff Bildungsurlaub versteht man eine bezahlte Freistellung von der Arbeit zu Zwecken der Weiterbildung, sowie zum Beispiel ein Spanischkurs in Spanien.

Die Bundesregierung hat sich 1976 verpflichtet, dafür zu sorgen, dass jeder Arbeitnehmer eine bestimmte Anzahl an bezahlten Arbeitstagen pro Jahr für individuelle Fort- und Weiterbildung vom Arbeitgeber freigestellt wird. Die Gesetzgebung in Bildungsfragen fällt aber in die Zuständigkeit der Bundesländer, und so haben die einzelnen Bundesländer je nach Regierung sehr unterschiedliche Regelungen und Gesetze dazu erlassen.

In folgenden Ländern ist don Quijote als Veranstalter von Bildungsurlaub anerkannt: Brandenburg, Berlin, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein. Es handelt sich um einen zwei-wöchigen Superintensivkurs (30 Stunden pro Woche). In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gibt es keine allgemeine Anerkennung, da der Kurs 8 Unterrichtsstunden pro Tag umfassen muβ. Es wäre für diese zwei Länder nur mit 2 zusätzliche Einzelstunden möglich.

Für weitere Informationen bzgl. Definition und Adressen der zuständigen Ministerien empfehlen wir folgende Homepages:

Für weitere Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung!

Un saludo de España

Add a educational vacation to your language course!

German employees working more than 5 days a week, can use up to 12 days for an educational vacation. With the term educational vacation, we mean a paid dispensation from work to continue education, as well as for example a Spanish course in Spain.

The German Government engaged in 1976 to make sure that each employee has a certain number of paid workdays per year to use for individual advanced education and continued education by the employer. The implementation of this normative, is responsibility of each 'Bundesland' (region), and these have very different regulations and laws according to the government.

Don Quijote, as an organizer of educational vacations, is acknowledged in the following "Bundesländer": Brandenburg, Berlin, Hamburg, Hesse, Rhineland-Palatinate and Schleswig-Holstein. It applies for a two-week Superintensive course (30 hours per week). In Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, there is no general recognition because the courses must comprise 8 hours a day. For these too "Bundesländer" it is posible with 2 additional single hours.

For further information and addresses of the responsible ministries we recommend the following websites:

Greetings from Spain.


Keywords: scholarships,learn,courses,aprender

Comments

No comments found.

« Next Article: Introducing the New Pan-Hispanic Dictionary

» Previous Article: Racing in Salamanca